Seriöse Züchter erkennen

Seriöse Züchter erkennen


Seriöse Züchter sind in einem anerkannten Verein tätig, der die Tierhaltung und die Zuchtbestimmungen kontrolliert. Wenn also ohne Vereinsmitgliedschaft gezüchtet wird, entzieht man sich ganz bewusst jeglicher Kontrollen. Niemand kontrolliert, ob die Schonzeiten der Muttertiere bis zur nächsten Deckung eingehalten wurden, ob Impfungen durchgeführt wurden und ob alle Tiere gesund und frei von genetischen Defekten sind. Eine Vereinsmitgliedschaft kostet 50 - 100 Euro im Jahr. Kosten können also nicht der wahre Grund für eine fehlende Vereinszugehörigkeit sein.


Fragen Sie immer nach einem Stammbaum, um kontrollieren zu können, ob es sich wirklich um eine reinrassige Katze handelt. Ein Stammbaum ist für jeden guten Züchter ein Muss.


Eine gewissenhafte Zucht achtet darauf, dass Kitten nicht zu früh abgegeben werden. Wird ein Kitten unter zwölf Wochen abgegeben, wurde das Tier nicht vollständig geimpft und entwurmt (siehe Regelmäßige Gesundheitsvorsorge). Darüber hinaus kann es sein, dass die Kitten dann nicht ausreichend sozialisiert sind. 


Bietet jemand in Zeitungsanzeigen oder im Internet zeitgleich mehrere Rassen an, dann ist Vorsicht geboten. Ein guter Züchter konzentriert sich meistens nur auf eine Rasse.


Wenn Sie den Züchter besuchen, achten Sie darauf, dass das Areal sowie die Umgebung in einem sauberen und gepflegten Zustand ist. Besuchen Sie den Züchter mindestens zweimal. So lässt sich feststellen, ob ein anfangs guter Eindruck auch dauerhaft Bestand hat.


Kaufen Sie niemals aus Mitleid! Eine Zucht, die unwürdige Haltungs- und Aufzuchtbedingungen bietet, durch einen Mitleidskauf zu unterstützen, wäre der falsche Weg. Ein kränkelndes, verhaltensauffälliges Problemtier ist oftmals nicht tragbar für Familie und Haushalt. Sollten Sie an eine solche "Züchter" geraten, so wenden Sie sich bitte an einen Tierschutzverein.


Fragt der Züchter Sie ausgiebig nach Ihren Lebensverhältnissen und den Haltungsbedingungen für die Kitten, dann sollten Sie nicht irritiert sein. Ein guter Züchter interessiert sich dafür, an wen er seine Kitten verkauft. Grund zur Besorgnis besteht dagegen, wenn der Züchter keinerlei Interesse zeigt und keine derartigen Fragen stellt.


Auch nach dem Verkauf ist ein guter Züchter noch für Sie da. Er steht für Fragen immer gern zur Verfügung und erkundigt sich oftmals auch in Abständen nach dem Wohlergehen der abgegebenen Tiere.

© von der Hudau  I  Kontakt  I   Impressum