Bestimmung des Geschlechts

Bestimmung des Geschlechts

 

Die Geschlechtsbestimmung bei Kitten ist relativ einfach. Es gibt drei Merkmale, anhand der man das Geschlecht gut bestimmen kann:

 

1. Merkmal

Als erstes kann man die Form des Geschlechtstrakts näher betrachten, d.h. die zwei übereinanderliegenden Öffnungen am Hinterteil des Kitten. Die obere Öffnung ist der Anus, die untere Öffnung sind die Genitalien. Bei einem Weibchen sieht der Gentaltrakt nach einem i aus d.h. die untere Öffnung (Vulva) sieht nach einem kleinen senkrechten Schlitz aus. Bei einem Männchen erkennt man hingegen ein Doppelpunkt d.h. die untere Öffnung (Penisöffnung) sieht nach einem winzigen, runden Loch aus. Der Penis männlicher Katzen ist nämlich eingezogen und wird nur zum Geschlechtsakt ausgefahren

 

2. Merkmal

Als nächstes kann man das Geschlecht anhand der Entfernung von Anus und Genitalien erkennen. Die Genitalöffnung eines weiblichen Kitten befindet sich weiter oben und dichter am Anus. Die Genitalöffnung eines männlichen Kitten befindet sich weiter vom Anus entfernt. Wenn man eine kleine Erhebung sieht, handelt es sich hierbei wahrscheinlich um den Hodensack und das Kitten ist männlich. Unter Umständen sind die Hoden im jungen Alter allerdings noch nicht sichtbar, weil sie sich häufig in den Leistenkanal zurückgezogen haben und daher äußerlich nicht ohne weiteres erkennbar sind

 

3. Merkmal

Als letzten Anhaltspunkt kann man prüfen, ob sich zwischen dem Anus und dem Geschlechtsorgan Haare befinden. Ein Weibchen hat i.d.R. einen unbehaarten Streifen zwischen den Genitalöffnungen. Ein Männchen ist hingegen behaart.

 

 

Wichtiger Hinweis: Das Vorhandensein von Zitzen ist kein Anzeichen dafür, dass es sich um ein Weibchen handelt. Auch Männchen können Zitzen haben.

 

© von der Hudau I Kontakt I Impressum